Navalla.de - Lampen & Leuchten Webshop
      
 
Wohnraumleuchten
Arbeitsplatzleuchte
Badleuchten
Bilderleuchten
Deckenleuchte
Dekoration
Einbauleuchten
Hängeleuchten
Kinderleuchten
Klemmenleuchten
Kristall
Küchenleuchten
Lava Lampe
LED Lampe
Leseleuchte
Leuchtfeuer
Leuchtstoff
Luster
Mit Berührungsdimmer
Pendelleuchte
Salzlampen
Stehleuchten
Tiffany
Tischleuchten
Unterbauleuchten
Ventilator
Versenkbare Leuchten
Wand / Deckeleuchten
Wandfackeln
Wandleuchten
Wandspiegel
Weihnachten Angebot
Außenleuchten
Außen Deckenleuchten
Außen Einbauleuchten
Außen Erdspießleuchten
Außen Led
Außen Standleuchten
Außen Wandleuchten
Bodeneinbauleuchten
Dekorationsleuchten Außen
Mit Senzor
Strahler
Unterwasserleuchten
für Büro, Geschäft oder Industri
Industrielle
LED Panel
Notbeleuchtungen
Schienensystemen
Lichtquelle
LED
LED Lichtband
Energiesparend
Leuchtstofflampe
Halogenbirne
Glühlampen
Zubehör
Bewegungsmelder
Piktogramm
Steckdose
Transformator
Außen Zubehör
Zubehör

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gegenwärtiges Dokument wird nicht registriert, wird ausschließlich in elektronischer Form geschlossen, gilt nicht als schriftlicher Vertrag, wird in deutscher Sprache verfasst und enthält keinen Hinweis auf einen Verhaltenskodex. Falls es Fragen bezüglich der Tätigkeit des Webshop, bzw. der Bestellung und der Lieferung auftauchen, stehen wir unter den angegebenen Adressen gerne zur Verfügung.

Gegenwärtige AGB Wirkung breitet sich auf die Rechtsverhältnisse auf der Website des Dienstleiters (www.navalla.de) und auf den Subdomains dieser Website aus.
Gegenwärtige AGB ist auf folgender Website durchgehend zugreifbar:
http://www.navalla.de/allgemeine-geschftsbedingungen-i-25.html
und kann vom folgendem Link heruntergeladen werden:
http://www.navalla.de/pub/tac_navalla.de.pdf

Daten des Dienstleisters:

Name: Navalla Kereskedelmi és Szolgáltató Kft.
Sitz: 1046 Budapest, Kiss Ernő u. 3. 4/408.
Verfügbarkeit, regelmäßig benutzte E-Mail-Adressen, die zum Kundenkontakt dienen:
Information, Kundendienst: info@navalla.de
Registrierungsnummer: 01-09-865604
Steuernummer: 13638038-2-41
Ust-IdNr: HU13638038
Registergericht: Großstädtisches Gericht als Firmengericht (Pest Megyei Bíróság mint Cégbíróság)
Daten-Identifikationsnummer: NAIH-59669/2012.

Öffnungszeit des Kundendienstes

Die Bestellungen werden von unserem System nicht nur in der Öffnungszeit registriert,  via Telefon können Sie unseren Kundendienst aber nur in diesem Zeitraum erreichen. Die E-Mails werden auch während der Öffnungszeit beantwortet.

Tag von Öffnung       Zeit von Öffnung

Montag           09:00-18:00
Dienstag         09:00-18:00
Mittwoch        09:00-18:00
Donnerstag     09:00-18:00
Freitag            09:00-18:00
Samstag          geschlossen
Sonntag          geschlossen

Navalla GmbH Hosting-Provider:
GTS Hungary Távközlési GmbH.
2040 Budaörs, Ipartelep u. 13-15.
Steuernummer: 10893018-2-44
E-mail: info@gts.hu
Telefon: +36 1 814 4000 

 

Grundlegende Verordnungen

Für die in gegenwärtiger Vorschrift nicht geregelten Fragen sowie für die Deutung gegenwärtiger Vorschrift sind die ungarischen Rechtsvorschriften sowie die Rechtsvorschriften der EU maßgebend, insbesondere für die einschlägigen Vorschriften des IV. Gesetztes des Ungarischen Bürgerlichen Gesetzesbuches (Polgári Törvénykönyv, „Ptk.“ – BGB) aus dem Jahr 1959. Ohne Maßgaben sind die verbindlichen Normen der einschlägigen Gesetzte für die Parteien maßgebend.

Gegenwärtige Vorschrift ist ab 20. April 2013 bis auf Widerruf gültig. Der Dienstleister hat das Recht, die Vorschrift einseitig zu ändern. Die Änderungen sind vom Dienstleister 11 (elf) Tage vor ihrem Inkrafttreten auf der Website mitzuteilen. Mit der Benutzung der Website akzeptieren die Benutzer, dass sämtliche Regelungen für die Benutzung der Websites automatisch auch für sie gültig sind.

Falls die Website des Dienstleisters besucht wird oder vom Benutzer auf irgendeiner Weise gelesen wird – auch wenn der Benutzer kein registriertes Mitglied des Webshop ist, werden die in der Vorschrift festgelegten Regelungen als verbindlich akzeptiert. Falls die Bedingungen vom Benutzer nicht akzeptiert werden, hat er kein Recht, den Inhalt des Webshop zu besichtigen.

Der Dienstleister behält sich alle Rechte im Zusammenhang mit dem Webshop, mit all seinen Teilen, seinen Inhalten sowie mit der Verbreitung des Webshop vor.  Es ist verboten, die Inhalte des Webshop oder einzelne Teile dieser Inhalte ohne die schriftliche Erlaubnis des Dienstleisters herunterzuladen, elektronisch zu speichern, zu bearbeiten und zu verkaufen.

Produkte, Dienstleistungen

Die Produkte können nur online bestellt werden. Bestellungen via Telefon sind nicht möglich. Die Preise sind in EUR angegeben, im Preis ist die im Gesetz vorgeschriebene  Mehrwertsteuer beinhaltet. Der Preis beinhaltet aber die Versandkosten nicht in allen Fällen.

Es werden keine Verpackungskosten verrechnet.

Im Webshop werden vom Dienstleister ausführlich angeführt: Name des Produktes, Produktbeschreibung, Foto vom Produkt. Die Fotos auf dem Produktprofil können von der Wahrheit abweichen, in bestimmten Fällen sind sie Illustrationen.

Falls Sonderpreise eingeführt werden, gibt der Dienstleister den Benutzer über die Dauer des Sonderangebots Auskunft.

Bestellung

Nach einer Registrierung können Sie sich in unserem Webshop anmelden.

Die gewünschten Produkte können Sie in den Warenkorb legen.

Sie können die Anzahl der gewünschten Produkte modifizieren.

Falls Sie weitere Produkte in den Warenkorb legen möchten, drücke Sie auf „Einkauf fortsetzen“. Wenn Sie keine weiteren Produkte kaufen möchten, kontrollieren Sie die Anzahl der gewünschten Produkte. Drücken Sie auf „Artikel entfernen“ (X), wenn Sie die Produkte aus dem Warenkorb entfernen möchten. Nach einem Update der Anzahl wird auch der Warenkorb aktualisiert. Falls es nicht erfolgt, drücken Sie auf  „Refresh page“.

Wählen Sie die Zahlungsmethode und die Lieferungsmethode aus! Die einzelnen Typen:

Zahlungsbedingungen

Unser Unternehmen behält sich das Recht vor, den Kunden abhängig von der Größe der Bestellung um Vorauszahlung zu bitten. Über die Größe werden Sie noch vor Bestellungsbestätigung informiert.

Wenn Sie bei der Abgabe der Bestellung die Option „Lieferung/Versand“ gewählt haben, können Sie von folgenden Zahlungsmethoden wählen:

  • per Nachnahme mit der Zahlung dem Lieferanten
  • per Kreditkarte (Visa, Visa Electron, MasterCard, Maestro) bei der Abgebe der Bestellung im Online-Bezahlsystem
  • per Überweisung im Voraus (Zur Mitteilung sollen Sie Ihre Bestellungsnummer eingeben! Die Produkte können erst dann übernommen werden, wenn das Geld auf unserem Konto angekommen ist.)
  • per PayPal – im PayPal Online-Bezahlsystem (Dazu ist es unbedingt notwendig, dass Sie im PayPal-System registriert sind und über ein PayPal-Konto verfügen)

Information über die Bezahlung per Kreditkarte im Internet

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden!

Die Bezahlung per Kreditkarte im Internet wird für unseren Webshop von PayU mit ihrer sicheren SSL-Verschlüsselung gesichert. Bei der Bezahlung per Kreditkarte werden Sie ins Online-Bezahlsystem der PayU weitergeleitet und die Bezahlung erfolgt direkt im Bezahlsystem der PayU, nach den Regelungen und Sicherheitsvorschriften der internationalen Bankkartenunternehmen. Die Bezahlung erfolgt nicht auf der Website des Webshop navalla.de! Die Karteninformationen, bzw. die Kontoinformationen, Kontonummer, Ablaufdatum sind nicht im Besitz des Webshop navalla.de, er hat keinen Einblick in diese Informationen.

Bei der Zahlung per Kreditkarte werden folgende Informationen gebraucht, wir bitten Sie, Ihre Kreditkarte in der Hand zu haben:

  • Kartennummer (Sie ist auf der Vorderseite aller Kreditkarten aufgedruckt, ist 12- bis 16-stellig)
  • Ablaufdatum der Kreditkarte (Auf der Vorderseite der Kreditkarte. Dort steht meist “valid thru” mit zwei Zahlen daneben. Eine Zahl steht für das Monat, die andere fürs Jahr in dem die Karte abläuft)
  • Kartenprüfnummer (Card Validation Code, CVV2 oder CVC2) (dreistellige Zahlenkombination auf der Rückseite der Karte). Wenn Ihre Kreditkarte über keine CVC verfügt, lassen Sie das dazu gehörende, gekennzeichnete Feld leer.

In unserem Webshop können Sie mit folgenden Kreditkarten bezahlen:

  • Visa (mit Hochprägung)
  • MasterCard (mit Hochprägung)
  • American Express (mit Hochprägung)
  • Electron (ohne Hochprägung), abhängig vom Aussteller – bei diesen Karten stellt der Aussteller fest, ob die Kunden die Karte auch im Internet benutzen können. Wenn die Bank, die für die Ausstellung Ihrer Karte zuständig war, die Kartenbenutzung im Internet erlaubt, können Sie in unserem Webshop natürlich mit Ihrer Electron-Karte bezahlen. Um genauere Informationen zu bekommen, wenden Sie sich bitte an die zuständige Bank.

Warenübernahme

Die Übernahme ist durch Zustellungsservice gesichert. Die bestellten Produkte werden an 

Werktagen zwischen 8 und 17 Uhr von DPD, GLS oder TRANS O FLEX Courier Personal geliefert.
Vorerst bekommen Sie am Tag vor der Lieferung vom Paketdienst eine kurze Nachricht (SMS) und eine E-Mail. Nach erfolgloser Zustellung wird telefonisch ein Termin vereinbart.

Lieferungstermin

Lieferung innerhalb von 7 Tagen nach der Registration der Bestellung. Wenn die Lieferung voraussichtlich mehr als 7 Tage beansprucht, werden Sie darüber nach der Abgabe der Bestellung per Telefon oder per E-Mail informiert. Wenn dieser Termin Ihnen nicht passt, können Sie die Bestellung ändern oder löschen.

Lieferungskosten

Auftragswert              Bruttosummer der Lieferung

Auftragswert Brutto Zustellgebühr
- 6.- €

Wenn die Lieferung nicht auf einmal vollgebracht werden kann, fallen die zusätzlichen Lieferungskosten unserem Unternehmen zur Last.

Falls es im Webshop Produktmangel oder Fehler bei den Preisen vorkommen, behalten wir uns das Recht für die Korrektion vor. In solchen Fällen werden Sie nach der Erkenntnis und Korrektion des Fehlers über die neuen Daten gleich informiert. Sie können danach die Bestellung bestätigen oder es besteht auch die Möglichkeit, dass die Parteien den Vertrag kündigen.

Die zu bezahlende Endsumme enthält alle Kosten laut der Bestätigung über die Bestellung. Das Paket enthält die Rechnung. Der Kunde ist verpflichtet, das Paket vor dem Mitarbeiter des Paketdienstes zu untersuchen und im Falle möglicher Verletzungen des Produktes oder der Verpackung ihn darum zu bitten, ein Protokoll zu schreiben. Bei solchen Fällen ist der Kunde nicht verpflichtet, das Paket überzunehmen. Nachträgliche Reklamation ohne Protokoll wird vom Dienstleister nicht berücksichtigt! Die Zustellung erfolgt an Werktagen zwischen 8-17 Uhr.

Nach der Datenangabe klicken Sie auf „Zur Kasse“ und geben Sie Ihre Bestellung auf. Davor können Sie die angegebenen Daten noch einmal kontrollieren, bzw. mit der Bestellung können Sie auch eine Nachricht/Bemerkung für uns hinterlassen.

Korrektion der Fehler bei der Datenangabe: vor dem Abschluss der Bestellung können Sie in allen Fällen zur vorigen Phase zurückkehren und die angegebenen Daten korrigieren.

Nach der Bestellung erhalten Sie per E-Mail eine Bestätigung. Falls Sie diese in höchst. 48 Stunden (abhängig vom Provider) nicht bekommen, werden Sie von der Angebotsbindung und von der Vertragspflicht befreit. Die Bestellung und die Bestätigung können erst dann so betrachtet werden, dass Sie sie bekommen haben, wenn sie für Sie zugänglich sind. Der Dienstleister übernimmt keine Verantwortung, wenn die Bestätigung nicht angekommen ist, weil Sie bei der Registrierung eine falsche E-Mail-Adresse angegeben haben oder Ihr E-Mail-Konto voll ist und keine neue Nachricht empfangen kann.

Auftragsabwicklung und Erfüllung

Die Auftragsabwicklung geschieht in den offiziellen Öffnungszeiten. Die Bestellung kann auch außer der Öffnungszeit abgegeben werden, wenn sie nach der Arbeitszeit erfolgt und am nächsten Tag bearbeitet wird. Der Kundendienst des Dienstleisters bestätigt per E-Mail in allen Fällen, wann die Bestellung erfüllt werden könnte.

Falls der Dienstleister die vertraglich übernommene Pflicht nicht erfüllen kann, weil das im Vertrag angegebene Produkt nicht zur Verfügung steht, ist er verpflichtet, den Kunden darüber sofort zu informieren, sowie den vom Kunden gezahlten Betrag sofort, aber spätestens innerhalb von dreißig Tagen zu rückerstatten. Die Erfüllung dieser Pflicht entlastet den Dienstleister von anderen Konsequenzen seines Vertragsbruches nicht.

Der Dienstleister übernimmt keine Verantwortung für allfällige, ohne vorherige Ankündigung vom Einliefer oder aus anderen Gründen geänderte technische Leitfaden, Beschreibungen. Der Dienstleister behält sich das Recht vor, die schon bestätigten Bestellungen teilweise oder vollständig abzulehnen. Teilweise Erfüllung erfolgt ausschließlich nur nach Vereinbarung mit dem Kunden.

Widerrufsrecht

Im Sinne des Regierungserlasses 17/1999. (II.5.) über die Vertragsabschlüsse im Fernabsatz und der Richtlinie 2011/83/EU des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates kann der Kunde den Vertrag innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt ohne Begründung kündigen oder das bestellte Produkt zurückschicken. Bei Mangel eines solchen Regelwerkes hat der Kunde dieses Recht 1 Jahr lang auszuüben.

Wenn das Widerrufsrecht eingesetzt wird, fallen dem Kunden außer der Rücksandkosten keine anderen Kosten zur Last. Der Dienstleister kann aber die Rückerstattung der Sachschäden durch unsachgemäßen Gebrauch fordern.

Der Kunde hat kein Widerrufsrecht, wenn das Produkt an den Kunden gebunden ist, wenn es laut Anweisungen der auf explizite Anfrage des Kunden hergestellt wurde.

Der Dienstleister rückerstattet dem Kunden den ausgezahlten Betrag nach dem Rücksand des Produktes im Sinne der oben genannten Rechtsvorschriften sofort, aber spätestens innerhalb von 14 Tagen.

Der Kunde ist verpflichtet, die Produkte unverzüglich, keinesfalls später als innerhalb von 14 Tagen nach der Meldung der Ankündigung des Widerrufs bei dem Dienstleister zurückschicken oder unter der Adresse des Dienstleisters abgeben.

Der Kunde verletzt die Termine nicht, wenn er das Produkt vor dem Ablauf der 14 Tage zurückschickt.

Der Kunde kann wegen im Produkt eingetretenen Abschreibungen nur dann zur Verantwortung gezogen werden, wenn die Abschreibung aufgrund unterschiedlicher Behandlung der Produkte wegen Beschaffenheit, Eigenschaften oder Funktion der Produkte aufgetreten ist.

Die Rückerstattung kann einbehalten bleiben, solange die Produkte dem Dienstleister zurückgeschickt wurden oder der Kunde einen Nachweis erbringt, dass er die Produkte zurückgeschickt hat: von den beiden soll der frühere Termin berücksichtigt werden.

Wenn der Kunde sein Widerrufsrecht ausüben möchte, kann er dies beim Dienstleister schriftlich (sogar mit Hilfe des beigefügten Formulars) oder per Telefon melden. Bei einer schriftlichen Meldung per Post wird das Rücksanddatum berücksichtigt, bei einer Meldung per Telefon wird das Datum des Anrufs berücksichtigt. Bei einer Meldung per Post wird die Meldung als Einschreiben oder als Paket akzeptiert. Das bestellte Produkt soll an dem Dienstleister per Post oder durch einen Paketdienst zurückgeschickt werden.

Der Kunde soll in erhöhtem Maß auf die bestimmungsgemäße Verwendung des Produktes achten, denn die Rückerstattung der Schäden durch nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch fällt dem Kunden zur Last. Innerhalb von 14 Tagen nach der Ankunft des Produktes wird der Kaufpreis mit den Versandkosten auf das vom Kunden angegebene Konto zurückerstattet.

Die gültige Fassung des Regierungserlasses über die Vertragsabschlüsse im Fernabsatz: 17/1999. (II.5.)

Die Richtlinie 2011/83/EU des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates ist hier zu erreichen.

Der Kunde sich auch mit sonstigen Beschwerden an den Dienstleister wenden, unter den in gegenwärtiger Vorschrift angeführten Adressen.

Garantie

Der Dienstleister übernimmt Garantie auf alle Produkte 12 Monate lang nach der Übergabe, abgesehen von den Fällen, bei denen vom Hersteller eine längere Garantiezeit festgelegt wird. Bei solchen Fällen gilt die längere Garantiezeit. Die Rechnung gilt dann auch als eine Garantiekarte.

Der Kunde kann zwei Jahre Verjährungsfrist ab Übergabe seine Rechte einfordern. Wenn der Kunde dieses Recht nicht innerhalb der Verjährungsfrist in Anspruch nehmen konnte, besonders, wenn der Fehler innerhalb dieser Frist nicht erkennbar war, ist die Verjährungsfrist für die Garantie in 3 Jahren nach der Fertigstellung festgelegt.

In der Garantiezeit aufgetauchten, von der Garantie abgedeckten Fehler muss der Dienstleister kostenlos reparieren, austauschen oder stattdessen ein neues Produkt anbieten. Falls der Kunde von solchen Fehlern Bescheid weiß, muss er seine Gewährleistungsansprüche beim Dienstleister sofort schriftlich melden.

Zur Durchsetzung solcher Ansprüche muss der Kunde die vom Dienstleister erhaltene Rechnung vorweisen. Beim Garantieanspruch kann der Kunde vorerst nach Reparatur, bzw. Austausch verlangen, dann hat er das Recht auf eine eventuelle Preissenkung bzw. das Widerrufrecht. Der Fehler wird als gemeldeter Fehler betrachtet, wenn er innerhalb von 2 Monaten nach seiner Entdeckung beim Dienstleister gemeldet wurde. Für die Schäden, die durch die Verzögerung der Meldung entstanden sind, ist der Kunde verantwortlich. Im Falle der im Rahmen eines Sonderangebotes bestellten Produkte hat der Kunde das Recht, die Produkte, unter Berücksichtigung der ursprünglichen Bedingungen (Sonderpreis)  den Austausch des Produktes zu erfordern.

Die Garantie umfasst die Schäden, die durch normale Abnutzung entstanden sind, bzw. die Schäden, die nach dem Gefahrübergang durch fehlerhafte oder nachlässige Behandlung, bzw. aus anderen Gründen, durch nicht bestimmungsgemäße Verwendung entstanden sind und so zu einer Verletzung geführt haben, nicht.

Sonstige Verordnungen

Der Dienstleister hat das Recht, um seine Pflichten zu erfüllen, einen Mitwirkenden einzustellen. Für das rechtswidrige Verhalten des Mitwirkenden ist er vollständig verantwortlich, als das rechtwidrige Verhalten vom Dienstleister begangen worden wäre.

Falls ein Teil gegenwärtiger Vorschrift ungültig, unrechtmäßig oder nicht durchsetzbar wird, betrifft dies die Gültigkeit, Rechtmäßigkeit und Durchsetzbarkeit nicht.

Falls der Dienstleister das ihm laut der Vorschrift zustehende Recht nicht ausübt, kann die Auslassung der Rechtspraxis nicht als Verzicht auf das gegeben Recht verstanden werden. Der Verzicht auf irgendein Recht ist nur im Falle einer schriftlichen Meldung des Verzichtes gültig. Wenn der Dienstleister einmal nicht strikt auf eine wesentliche Bedingung der Vorschrift besteht, bedeutet noch nicht, dass er darauf verzichtet, dass er im Späteren strikt auf eine wesentliche Bedingung der Vorschrift besteht.

Der Dienstleister und der Kunde versuchen ihre Streitigkeiten auf einer friedlichen Weise zu regeln.

Reklamationsbearbeitung

Das Ziel unseres Webshop ist: alle Bestellungen in guter Qualität, mit Zufriedenheit der Kunden zu erfüllen. Falls beim Kunden doch Beschwerden auftauchen, bezüglich des Vertrags oder der Erfüllung des Vertrags, kann er die Beschwerde an der oben genannten E-Mail-Adresse oder per Post melden.

Der Dienstleister überprüft die mündliche Beschwerde sofort und repariert den Fehler nach Bedarf. Wenn der Kunde mit der Reklamationsbearbeitung nicht einverstanden ist, wird über die Beschwerde und den Standpunkt des Kunden über die Beschwerde ein Protokoll geschrieben und eine Zweitschrift dieses Protokolls wird dem Kunden übergeben. Wenn die sofortige Überprüfung der Beschwerde nicht möglich ist, wir darüber ein Protokoll geschrieben und eine Zweitschrift dem Kunden übergegeben.

Schriftliche Beschwerden werden von unserem Webshop innerhalb von 30 Tagen schriftlich beantwortet. Die Ablehnung wird begründet. Eine Zweitschrift der Antwort wird 3 Jahre lang aufbewahrt und auf Anfrage wird sie den Kontrollbehörden vorgewiesen.

Muster Widerrufsformular ist hier abrufbar

 

Budapest, 02/05/2016

Um das Dokument in pdf-Format herunterzuladen, klicken Sie hier: Download